Licht im Dunkel

Oder wie Kerzlein im rauen Wind. So flackern zur Zeit unsere Lichtträger im Schutz der Gemeinschaft in Sabongo, unserem Projekt-Dorf nahe bei Bangui, der Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik. Dorthin hat es sie nämlich auf der Flucht vor den Gewaltausbrüchen und Gräueltaten im Landesinnern verschlagen. In Alindao, der Stadt, wo wir vor 30 Jahren mit unserer„Licht im Dunkel“ weiterlesen

Endlich gute Nachrichten!

Endlich, endlich sind die Abrechnungen und Rapporte der Projektarbeit eingetroffen. Die eingereichten Unterlagen und auch die neusten Berichte und Fotos von Besuchern bestätigen, was mir Jean De Dieu eigentlich immer wieder am Telefon über Messenger berichtet hat. Die Arbeit läuft gut – trotz der erheblichen Schwierigkeiten mit denen unsere Mitarbeiter in Bangui zu kämpfen haben.„Endlich gute Nachrichten!“ weiterlesen

Rückblende

Bin ich sentimental? Werde ich alt? Oder bin ich gerade in einer Phase der Vergangenheitsbewältigung? Bitte, liebe Freunde, das müsst ihr mir zugestehen. Ich bin nun seit mehr als einem Jahr pensioniert und da hat man des Öfteren mal Zeit, über das Vergangene nachzudenken. Es ist ein Versuch die Eindrücke meines letzten Besuchs zu verarbeiten„Rückblende“ weiterlesen

30 Jahre Jubiläum

Titelfoto: v.l.n.r Jean De Dieu Kolipou, aktueller Projektleiter in Sabongo, David Mbolonga ehemaliger Chef Moniteur, rechts neben mir Samuel Tagba, ehemaliger Chef Baumschulen. Es gibt nur ein kurzes Innehalten und ein Festhalten an dem was vor 30 Jahren, weit weg in Alindao begann. Uns ist nicht zum Feiern zumute – ist doch unser Zentrum schon„30 Jahre Jubiläum“ weiterlesen

Tag 5: Schwitzen, Networking und Social Media

Meine Freunde in der RCA sind eigentlich an die Hitze gewöhnt und müssen deshalb viel weniger schwitzen, als unsereins. Heute jedoch kamen Jean De Dieu und unsere Mitarbeiter von der Projektverwaltung für einmal gehörig ins Schwitzen. Es galt die Kasse und die Buchhaltung zu kontrollieren.