Kategorie: Front

Auf verschlungenen Pfaden

Stell dir vor, du sitzt in einem Einbaum mitten auf einem grossen, afrikanischen Fluss. Du hörst von weitem Vogelgezwitscher und das Schreien der Affen aus den Bäumen am Ufer. Das Plätschern des Wassers vermischt sich mit dem Wechselrhythmus der Pedalos, welche kraftvoll von den… Continue Reading „Auf verschlungenen Pfaden“

Dramatische Lage im Osten der RCA

Also, wenn sogar die schweizer Medien auf die RCA aufmerksam werden, muss schon etwas ausserordentliches in Afrika passiert sein. Unter dem Titel: «Frühes Alarmzeichen» für einen Genozid beschreibt SRF News International die dramatische Lage in der RCA. Hier der Link zum Artikel. Laut Bericht… Continue Reading „Dramatische Lage im Osten der RCA“

In Sicherheit

Jean de Dieu Kolipou, mein treuer Mitarbeiter und Projektleiter vor Ort ist in Bangui, der zentralafrikanischen Hauptstadt in Sicherheit. Er rief mich gestern Sonntag an und ich konnte mit grosser Erleichterung diese gute Nachricht entgegennehmen. Seit seiner Flucht aus Alindao Mitte Mai, hatte ich… Continue Reading „In Sicherheit“

Berufsbildung im Trend

Am Freitag, 23. Juni 2017 fand im Swisstech Convention Center (EPFL-ETH) in Lausanne die Jahreskonferenz der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit statt. Die DEZA (Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, sowie das SECO (Staatssekretariat für Wirtschaft) haben mehr als 1000 Mitarbeiter der internationalen Entwicklungszusammenarbeit aus allen Herren Länder… Continue Reading „Berufsbildung im Trend“

Exodus aus Alindao

Laut letzten Berichten müssen unsere Leute nun aus Alindao flüchten

Afrikatauglich? Teste dich!

Meine Ärztin ist zufrieden mit mir. Alle Werte bewegen sich wieder im Normalbereich. Dies war in den Wochen nach der Rückkehr von meiner ersten Afrikareise nicht der Fall. Waren meine Fitnesswerte vor der Reise noch über 130%, so haben doch Grippe und Norovirus diesen… Continue Reading „Afrikatauglich? Teste dich!“

Film: Buschfahrt zu den Mbororos

Komm mit auf eine Buschfahrt mit vielen Abenteuern und dem Besuch im Campement der Mbororos. Teil 1 ca. 5 Min.  –  Teil 2 ca. 4 Min.