…wo sind sie geblieben?

Ich freue mich riesig morgen nach Alindao zu fliegen und all die lieben Menschen wieder zu sehen.

Aber bange ist mir dabei schon. Wie werde ich sie dort antreffen? Wie haben sie die Kriegsjahre überlebt? Sind sie überhaupt noch am Leben?

Sie sind ja immer noch praktisch von der Aussenwelt abgeschnitten und wegen den Rebellen nur über den Luftweg erreichbar.

Viele Gedanken mache ich mir über die Mbororos, welche fast überall attakiert und vertrieben wurden. Man hört, dass sie sich nun wehren wollen und Verstärkung aus dem Norden erhalten.

Aber die Mbororos, mit denen wir seit Jahrzehnten zusammenarbeiten wollen keinen Krieg. Sie wollten sich voll integrieren … aber wo sind sie geblieben?

Al Hadji Sajiri traf ich bei meinem Besuch 2009 in der Nähe von Bambari. Er musste schon damals sein Campement mit seiner Familie verlassen (Bild unten). Er ist in der Zwischenzeit verstorben.

Er schenkte mir spontan eine Ziege.

Aber wo sind seine Kinder? Wo sind die Leute von Pombolo (auf dem Titelbild)? Diese Leute haben nach einer zweijährigen Ausbildung bei uns im Landwirtschaftsprojekt das YAKA Diplom erhalten.

Wo sind die Mbororos von Djam Hija? von Zoununga? von Layaka?

%d Bloggern gefällt das: