Projektentwicklung in Zahlen

Bildlich kann man die Entwicklung des CFAE (Centre de Formation Agricole Elim – Landwirtschaftliches Ausbildungs- und Beratungszentrum) mit unserem Urbaum vergleichen.

Gepflanzt wurde er im Jahre 1989 am Rande unserer Versuchs- und Demofelder im Agroforestery Streifen in Alindao. Bei jedem Kurs oder bei Feldvisiten pilgerten wir zu diesem Baum und staunten über seine Entwicklung. Heute ist er 28-jährig.

Genauso entwickelten sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer weiter. Die Dorfanimateure und Diplomierten wurden in all den Jahren von Jean de Dieu Kolipou, unserem Projektleiter vor Ort besucht und betreut. Ziel war es, dass sie die CFAE-Techniken ihren Dorfmitgliedern weitergeben.

Wenn von Dorfanimateuren und Diplomierten die Rede ist, sind natürlich auch die Frauen gemeint. Sie sind die wichtigsten Stützen unseres Projektes, da sie auch grundsätzlich in der RCA für die Nahrungsmittelptoduktion besorgt sind. Wir haben etliche Gruppen mit Ehepaaren ausgebildet, mit dem Ziel an Hand eines integrierten Systems die afrikanische Grossfamilie anzusprechen. Dieses integrierte System werde ich zu einem späteren Zeitpunkt vorstellen.

Nun sind die Zahlen der Erhebung dieses Jahres reingekommen. Jean de Dieu konnte 96 von ihnen besuchen und aufschreiben, was sie aktuell von den CFAE-Techniken umsetzen. Leider war es ihm nicht möglich die Animateure in den „roten Zonen“ zu besuchen.

Bei dieser Erhebung stellte er zudem fest, wie alt unsere Dorfanimateure sind und wie viele ihrer Kinder heute unsere Techniken anwenden. Diese Kinder sind nun auch schon um die 30, so dass es einen weiteren Generationensprung braucht.

Hier sind die Links zu den Evaluationen:

Entwicklung der Dorfanimateure

Alter und Lebenserwartung

CFAE-Techniken im Vergleich

%d Bloggern gefällt das: